Willkommen auf dem Biohof Zaugg

Schön, Dich begrüssen zu dürfen! Im beschaulichen Iffwil, ein paar Kälbersprünge hinter Bern gelegen, bewirtschaften wir seit über dreißig Jahren einen kleinen, ungemein vielseitigen Bauernhof. Engagiert, sorgfältig und kreativ setzen wir uns dafür ein, dass unser Hof gesunde und geschmackvolle Lebensmittel hervorbringt. Dass es den Tieren, den Pflanzen, dem Boden und uns Menschen gut geht – eine Herzensangelegenheit für uns! Auch deshalb arbeiten wir nach den Richtlinien der biologisch-dynamischen Landwirtschaft; diese Art zu wirtschaften ist arbeitsintensiv – und schont die Natur, Du wirst es schmecken!

Der Goldapfel

Die Tomate, einst auch Goldapfel, pomme d’or und noch immer pomodori genannt, erlebt eine eindrückliche Karriere. Ursprünglich beheimatet in Südamerika, kommt die Pflanze mit Kolumbus nach Europa und gilt mancherorts bis ins 19. Jahrhundert hinein als noble Zierfrucht. Im Glauben, sie sei giftig, legt sich der Mensch die bunten Kugeln nicht in den Mund, sondern als Dekoration auf den Stubentisch.

 

Bestrickend schön zeigt sich die Tomate noch immer. Allerdings ist sie heute derart beliebt, dass der Mensch sie masslos industrialisiert. Oft wächst sie ohne Erde in geheizten Gewächshäusern auf, wird künstlich ernährt und darauf gezüchtet, auch dann tadellos auszusehen, wenn sie lange vor ihrer Reifung geerntet und um die halbe Welt gefahren wird. Kein Wunder, bleibt der Geschmack dabei auf der Strecke.

 

Auf unserem Demeter-Hof in Iffwil geht es tomatlich ein bisschen anders zu und her: Da unsere selbst aufgezogenen Tomaten nur langsam, mit den allmählich steigenden Temperaturen heranwachsen, da wir im Folientunnel nicht heizen, allein mit Kompost düngen und zurückhaltend bewässern, entstehen robuste, gesunde und vitale Pflanzen – mit Schädlingen und Krankheiten haben wir selten zu tun. Viel öfter dagegen mit Lob für hervorragenden Geschmack. Was natürlich auch damit zu tun hat, dass wir jeweils erst kurz vor dem Märit mit Sorgfalt die reifsten Früchte ernten – endlos frisch, leicht verletzlich, eine delikate Delikatesse!

 

Auch achten wir auf genetische Vielfalt: Wer kennt die Valencia, die gezahnten Bührer, das Ochsenherz, die Babuschka, die Black Prince oder die Black Krim, die Auriga, die Berner Rose oder die Cassio?

 

Ja, diese goldenen Äpfel sind wirklich die Essenz des Sommers. Wir ernten eine Tomate erst, wenn sie vollkommen reif ist. Kaum gekauft, gehört sie auf den Teller. Oder gleich in den Mund! (Text von Urs Mannhart )

 


Menschen

Wir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen: Verschiedenste Berufe, verschiedene Länder, unterschiedlichste Erfahrungen...

> weiter lesen

 

Tiere



Bei und mit uns leben ein paar handverlesene Schweine, ein Dutzend junge Rinder, zwei Pferde und zwei neugierige bis vorwitzige Esel...

> weiter lesen

 

Produkte

Auf unseren fruchtbaren, lebendigen Böden wachsen gesunde, vitale Pflanzen mit besten Inhaltsstoffen...

> weiter lesen